Uncategorised

Muster vorsorgevollmacht bundesjustizministerium

Das Bundesamt für Justiz ist die zentrale Anlaufstelle in grenzüberschreitenden Straf-, Zivil- und Handelssachen (internationale Amtshilfe). Darüber hinaus unterstützt das Bundesamt für Justiz das Bundesjustizministerium bei Bekanntmachungen und Meldungen, bei der Dokumentation von Statuten sowie durch wissenschaftliche Informationen im Bereich der Rechtsforschung, Kriminologie und Kriminalprävention. Das Bundesamt für Justiz hat im Januar 2019 Aufgaben im Bereich der nationalen und europäischen Ausbildung von Richtern und Staatsanwälten vom Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz übernommen. Das Bundesamt für Justiz ist insoweit für die organisatorische Betreuung der Seminare der Deutschen Richterakademie in Trier zuständig und beteiligt sich an der Planung und Durchführung von Justizausbildungsen des European Judicial Training Network (EJTN). Sie unterstützt auch die Durchführung von Schulungen, die von anderen Anbietern wie der Europäischen Rechtsakademie (EFRE) und der Europäischen Patentakademie angeboten werden. Das Bundesamt für Justiz in Bonn ist die zentrale Dienststelle der bundesdeutschen Justiz und Anlaufstelle für internationale Rechtsgeschäfte. Sie gehört zum untergeordneten Bereich des Bundesjustizministeriums. Während die Aufgaben der Justiz (Entscheidungen und Verwaltung) in der Bundesrepublik Deutschland grundsätzlich von den einzelnen Bundesländern wahrgenommen werden, ist der Bund nur für einzelne Aufgaben zuständig. Die Einrichtung des Bundesamtes für Justiz am 1.

Januar 2007 hat zur Neuordnung der Justizverwaltung auf Bundesebene geführt, unter anderem um mehr Transparenz zu schaffen und den individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Durch die Neuausrichtung der Verwaltungsstrukturen werden insbesondere die Zuständigkeiten in den Bereichen internationale Rechtsbeziehungen, Registersystem (Bundeszentralkriminalregister und Zentralregister der Gesellschaften und Zentrales Staatsanwaltschaftsregister) sowie die Aufgaben der allgemeinen Rechtspflege (Justizstatistik, Justizvollzugsanstalt) zusammengefasst. Strategische und politische Entscheidungen zur nationalen und europäischen Ausbildung von Richtern und Staatsanwälten bleiben beim Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz. Im Bereich des Europäischen Netzes für justizielle Ausbildung handelt das Bundesamt für Justiz im Auftrag des Ministeriums und ist als solcher die deutsche Anlaufstelle für Teilnehmer und Partnerinstitutionen. Das Bundesamt für Justiz bietet organisatorische Unterstützung für alle EJTN-Ausbildungsaktivitäten an. Als am 20. September 1949 der erste Bundesjustizminister ernannt wurde, gab es in Deutschland bereits eine über 70-jährige Tradition zentraler Justizbehörden. Mehr: Geschichte des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz …

Um die europäische Zusammenarbeit zu verbessern, haben Deutschland und Frankreich im Frühjahr 2003 die Initiative ergriffen, ein Netz der nationalen Strafregister in der Europäischen Union zu schaffen, in dem das Bundesamt für Justiz mit dem von ihm betriebenen Bundeszentralkriminalamt zusammenarbeitet.